Home > Festival > Electrobeats meet Fashion and Arts in Düsseldorf – Open Source Festival

Electrobeats meet Fashion and Arts in Düsseldorf – Open Source Festival

Eine Fusion aktueller elektronischer Musik und Bildender Kunst inszeniert Düsseldorfs Kreativszene am 25. Juli 2009 auf der Galopprennbahn im Stadtteil Grafenberg. Beim Open Source Festival treffen sich bereits zum vierten Mal Electrofans, Fashion Addicts und Art Lovers zu satten Sounds zwischen Pop und Electronic. Junge Mode-Labels, Street-Art-Galerien, internationale Bands und angesagte DJs sorgen für gegenseitige Inspiration von Kunst und Musik.

Auf drei regensicheren Bühnen geben sich Künstler der lokalen elektronischen Musikszene am Samstag die Klinke in die Hand. Hochkaräter wie The Streets und Tocotronic haben sich angekündigt. Auf der Young Talent Stage zeigen aufstrebende Bands ihr Können und Düsseldorfer Größen wie Hauschka oder die Durian Brothers beweisen: Düsseldorfs alternative Kreativszene lebt und wächst. So finden auch die After Show-Partys des Open Source Festivals in zwei Locations jenseits des Mainstreams statt. Shuttlebusse bringen die Partyhungrigen direkt von der Galopprennbahn nach Flingern zum Rotkompot, einem der derzeit angesagtesten Hot Spots der Clubszene und zum zakk, einer etablierten Größe der alternativen Kulturszene in Düsseldorf.

Bereits seit einigen Jahren zeichnet sich in Düsseldorfer Stadtteilen wie Flingern, Pempelfort und Bilk ein wachsendes kreatives Potenzial ab. Eindrucksvoll haben sich einst gewöhnliche Wohnviertel zu wahren Kreativvierteln gemausert. Ob auf der Ackerstraße in Flingern, am „Pempelforter Dreieck“, der Tussmannstraße oder auf der Bilker Lorettostraße – das facettenreiche und unkonventionelle Angebot von Streetart-Künstlern, jungen Modeschöpfern, Cross-Over Gastronomen und Nightlife-Newcomern imponiert.

Düsseldorf am Rhein ist ein führendes Wirtschaftszentrum im Herzen Europas, eine lebendige, moderne Stadt mit 580.000 Einwohnern. Die Messe Düsseldorf veranstaltet jährlich 40 internationale Fachmessen, von denen 23 weltweit führend in ihrer Branche sind. Düsseldorf International ist einer der modernsten Flughäfen der Welt.
Die elegante, lebenswerte Stadt am Rhein steht für Mode, Shopping, Kultur und außergewöhnliche Events. Von der Königsallee, einem der luxuriösesten Shoppingboulevards Europas, ist es nicht weit zur Altstadt mit mehr als 260 Bars und Restaurants. 25 Museen und Ausstellungshäuser, Schloss Benrath, über 20 Theater, viele Konzerthallen und rund hundert Galerien machen Düsseldorf zu einer internationalen Kunst- und Kulturmetropole. Die Rheinuferpromenade, einer der beliebtesten Treffpunkte Düsseldorfs, führt zum MedienHafen mit den Gebäuden international bekannter Star-Architekten wie Frank O. Gehry. Jährliche Großveranstaltungen, darunter der Japan-Tag, die Jazz-Rally und der FIS Ski-Langlauf Weltcup, ziehen hunderttausende Besucher an.

Festival ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks