Home > Show > Menowin Fröhlich: Nun hat er seine Karriere endgültig zerstört

Menowin Fröhlich: Nun hat er seine Karriere endgültig zerstört

Sorgte Menowin Fröhlich bereits bei DSDS, wo er zweiter hinter Mehrzad Marashi wurde, immer wieder für eine Mischung aus Beifallstürmen und Skandalen, drehte sich dies nach der Show schnell ins komplett negative. Demonstrierten am Anfang noch tausende von Menschen auf den Straßen Berlins dafür, dass er Superstar hätte werden sollen, so scheint seine Karriere nun vor dem Aus.

Stück für Stück hatte Menowin sich selbst demontiert, indem er Auftritte platzen ließ und wahrscheinlich auch auf die falschen Leute hörte, indem er sein Management dem Baulöwen Richard Lugner und dessen Freund Helmut Werner überließ. Diese schickten ihn als Soul-Sänger auf den Ballermann, wo er natürlich ausgebuht werden musste, und dann noch in den Zirkus.

Menowin wurde immer pampiger, soll angeblich am Ende auch wieder zu Drogen gegriffen haben und dann, Anfang des Monats, schlieĂźlich seinen Manager Helmut Werner attackiert haben. Dieser erstattete nun Anzeige. Er habe versucht das Problem alleine mit Menowin zu lösen, doch zu einer Entschuldigung sei dieser nicht bereit gewesen. Nun wird das Ganze also vor Gericht gehen. Richard Lugner hat seine Verträge nun auch mit Menowin gelöst. Damit dĂĽrfte seine Karriere am Ende sein…

Show ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks