Archiv

Archiv für Dezember, 2010

Gary Barlow: Besonderes Charity-Konzert an seinem 40. Geburtstag

29. Dezember 2010 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ OrangeTigger73

cc by wikimedia/ OrangeTigger73

Schon zur spektakulĂ€ren Wiedervereinigung von Take That haben die Jungs angekĂŒndigt ihre Solo-Pfade nicht aufgeben zu wollen. Ja, sie sind halt auch Ă€lter und damit zum GlĂŒck reifer geworden. Zu Silvester sollte die Band jedoch auf der Party von Universal spielen. Robbie sagte hier ab, da er familiĂ€re Verpflichtungen habe.

Und auch Gary Barlow setzt hier und da nach wie vor auf seine Solo-Karriere. Am 20. Januar wird der SĂ€nger 40 Jahre alt. Zu diesem Anlass hat er sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Im Sheperd’s Bush Empire in London wird er fĂŒr Familie und Freunde ein exklusives Charity-Konzert geben.

GB40 soll es heißen und Gary’s erstes Solo-Konzert nach elf Jahren sein. Auch ein paar Fans werden beim Konzert dabei sein können. Dazu muss man an einer Lotterie teilnehmen, bei der man sich die Chance erspielt die Tickets zu kaufen oder bei einer Online-Auktion mitzubieten. Die Einnahmen sollen wohltĂ€tigen Zwecken zugute kommen.

Spider-Man-Musical mit Musik von U2 muss verschoben werden

23. Dezember 2010 Keine Kommentare

Mit 65 Millionen Dollar Produktionskosten ist das Musical „Spider-Man: Turn Off the Dark“ das bisher teuerste Musical ĂŒberhaupt, das je am Broadway aufgefĂŒhrt wurde. Alleine schon um die verschiedenen Stunts von Spiderman umzusetzen, bedarf es eines enormen Aufwands.

Doch so manch einer befĂŒrchtet, dass sich die Macher ĂŒbernommen haben. Schon wĂ€hrend der Proben kam es zu mehreren Pannen, die kurze Stopps nach sich zogen. Einer Darstellerin fiel beispielsweise ein sehr schweres Seil auf den Kopf, so dass sie mit einer GehirnerschĂŒtterung im Krankenhaus landete.

Bei der Preview-Show lief es Àhnlich: Immer wieder musste die Vorstellung aufgrund von technischen Pannen unterbrochen werden. Nun haben die Macher endlich daraus Konsequenzen gezogen und gemerkt, dass solch ein Mammutprojekt einfach mehr Zeit braucht.

Der Start wurde auf Februar nĂ€chsten Jahres verschoben. Die Musik des Spider-Man-Musicals stammt ĂŒbrigens von Bono und The Edge von U2. Nun ja, hoffen wir, dass die Show am Ende nicht scheitert. Aber so ist das wohl mit allen risikoreichen Projekten: Entweder sie gehen absolut unter oder es wird ein Mega-Erfolg. Mal sehen…

Categories: Musical Tags: ,

Kylie Minogue erfindet sich immer wieder neu

17. Dezember 2010 Keine Kommentare

Stars und Sternchen findet man gerade im Show Business heutzutage nahezu an jeder sprichwörtlichen Ecke. So genannte Weltstars hingegen kaum und deshalb kann sich Australien glĂŒcklich schĂ€tzen eben einen solchen mit Kylie Minogue zu haben. Heutzutage ist diese jedoch lĂ€ngst nicht mehr nur als SĂ€ngerin aktiv sondern auch als ĂŒberaus erfolgreiche Schauspielerin welche schon einmal den begehrten Grammy Preis gewinnen konnte.

Die wenigsten wissen zudem das die am 28. Mai 1968 im australischen Melbourne geborene SĂ€ngerin nicht die ersten Schritte im Show Business in diesem Metier unternahm, sondern das ihr Stern in der australischen Daily Soap „Neighbours“ aufging als sie dem großen Publikum ein Begriff wurde. Doch nicht nur fĂŒr den australischen Kontinent half dies sondern auch die Einwohner in Großbritannien nahmen damit zum ersten Mal von ihr Notiz da diese Daily Soap ab dem Jahr 1987 auch im Vereinten Königreich ausgestrahlt wurde.

Doch sehr bald im Anschluss daran öffnete sich fĂŒr Kylie Minogue die Welt der Musik als sie zu Beginn ihrer Karriere mit Songs wie „I Should be so Lucky“ oder aber „The Loco-Motion“ gleich wahre Welthits liefern konnte und somit zum Ausklang der 80er Jahre schon zu einem echten Superstar auf allen Kontinenten wurde.

Dieser hielt auch lange Zeit bis Mitte der 90er Jahre wo es jedoch stiller um Kylie Minogue wurde. Die australische SĂ€ngerin hat jedoch zusammen mit ihrem Management hieraus die Lehren gezogen und einen Imagewechsel ins Rollen gebracht welcher sie zur Sexy Stilikone werden ließ welche gleichermaßen Frauen als Vorbild diente und zudem zu einem echten Sex Symbol der MĂ€nnerwelt wurde.

Richtig fahrt nahm die Karriere der Australierin wieder mit dem Welthit „Can’t get you out of my Head“ und diversen Songs die sie im Duett mit KĂŒnstlern wie Robbie Williams aufnahm. Kylie Minogue wird jedoch nicht nur wegen ihrer Musik ĂŒberall als Weltstar gefeiert sondern auch wegen ihrer sehr außergewöhnlichen und aufwendigen BĂŒhnenshows welche in unserer heutigen Zeit sicherlich zu den besten der Welt gezĂ€hlt werden mĂŒssen. Außerdem engagiert sich die australische SĂ€ngerin auch fĂŒr wohltĂ€tige Zwecks immer wieder mit Erfolg ein.

Categories: Konzerte, Show Tags: ,

Eurovision Songcontest 2011 in DĂŒsseldorf – Ausverkauft, nur noch Karten fĂŒr Jury-Finale

16. Dezember 2010 Keine Kommentare
cc by flickr/ aktivioslo

cc by flickr/ aktivioslo

Am 14. Mai wird Lena Meyer-Landrut ihren Titel beim Eurovision Songcontest 2011 verteidigen. Nach langem Hin und Her beschlossen die Veranstalter das Event in DĂŒsseldorf stattfinden zu lassen, womit nicht jeder so glĂŒcklich war.

Letzten Sonntag startete um 12:12 Uhr der Vorverkauf fĂŒr das Finale des Eurovision Songcontest in der DĂŒsseldorfer Esprit-Arena. Alle 32.000 Tickets gingen innerhalb von wenigen Stunden weg, so dass das Event nach kurzer Zeit ausverkauft war.

Schon zu Beginn waren die Server absolut ĂŒberlastet und viele sahen nur Fehlermeldungen. Insgesamt sollen 35.000 Leute in die Arena passen. Die restlichen Karten werden aber erst vergeben, wenn nĂ€here Details der Show feststehen. DafĂŒr konnte man sich auf eine Warteliste setzen lassen, doch auch diese ist inzwischen geschlossen. Ob sie noch einmal geöffnet wird, ist bisher unklar.

FĂŒr alle, die unbedingt ein Teil des Events werden wollen, haben wir aber noch ein kleines Trostpflaster: Am 13. Mai 2011 findet das Jury-Finale, also sozusagen die Generalprobe statt. DafĂŒr gibt es hier noch einige Tickets… Viel GlĂŒck und wir halten euch auf dem Laufenden!

will.i.am von den Black Eyed Peas plant Tour nach Twitter

9. Dezember 2010 Keine Kommentare
cc by flickr/ nicogenin

cc by flickr/ nicogenin

Soziale Netzwerke wie Twitter spielen auch im Leben der Stars seit langem eine immer wichtigere Rolle. So kommen sie direkt mit ihren Fans in Kontakt und können sehen, was bei den Leuten gut ankommt und was weniger.

Der Frontmann der Black Eyed Peas, will.i.am, hat nun sogar verraten, dass fĂŒr ihn Twitter fĂŒr das Planen von Tourneen mehr als wichtig ist. Die letzte Tour hĂ€tten sie schon nach Twitter geplant. Dabei hatten sich etliche Fans beschwert, dass die Band nie nach Brasilien komme und schon stand Brasilien auf dem Tourplan.

Er lese stĂ€ndig bei Twitter, auch wenn er selbst selten etwas poste. Aufgrund dieser Aussagen munkeln nun bereits einige, dass will.i.am eine interaktive Tour plant, bei der die Fans direkt Einfluss auf das Programm und die Musik haben. Bis jetzt sind das nur GerĂŒchte, aber eine gute Idee wĂ€re es auf jeden Fall, wenn man eine sinnvolle Umsetzung finden wĂŒrde.