Archiv

Artikel Tagged ‘Ausstellung’

Wunder der Antike: Tutanchamun – Sein Grab und die SchĂ€tze

31. Dezember 2012 Keine Kommentare

cc by wikimedia / MykReeve

Ab dem 9. MĂ€rz 2013 haben Besucher in der ARENA Berlin die Möglichkeit, ein besonderes Erlebnis zu machen: die Ausstellung “Tutanchamun – Sein Grab und die SchĂ€tze” öffnet ein Tor zu einer lĂ€ngst untergegangenen Welt.

Tutanchamun: lange war dieser in jungen Jahren verstorbene Pharao des 14. Jahrhunderts v. Chr. in Vergessenheit geraten, bis der ArchĂ€ologe Howard Carter im Jahr 1922 das unberĂŒhrte Grab des Kindkönigs entdeckte. Die Pracht seiner Grabkammer und der SchĂ€tze, die mit ihm zur ewigen Ruhe gebettet worden waren, fasziniert seitdem die Welt. Jeder kennt das Bild der goldenen Totenmaske Tutanchamuns, und Ă€gyptisch inspirierte Dekoration, aus dem Versandhaus oder dem Einzelhandel, ist ungebrochen populĂ€r.

Die OriginalschĂ€tze Tutanchamuns befinden sich lĂ€ngst nicht mehr in der Grabkammer, sondern gut gesichert im Ă€gyptischen Museum in Kairo. Wie die Kammer ausgesehen hat, als die Mumie des Pharao noch in ihr ruhte, kann heutzutage nur noch mittels virtueller ArchĂ€ologie nachempfunden werden: die Ausstellung zeigt einen Großteil der PharaonenschĂ€tze als Replikate, angeordnet nach den Fotografien, die bei Entdeckung der Kammer angefertigt wurden, und lĂ€sst den Besucher somit einen Raum erleben, der in der RealitĂ€t nicht mehr existiert.

Die Tourneeausstellung ist nicht die erste ihrer Art, denn bereits 1924 wurden Nachbauten des Grabes angefertigt und ausgestellt. Die umfassende, Ă€gyptologische Betreuung der Ausstellung sowie die Integration neuester Forschungsergebnisse zeichnet sie gegenĂŒber vergleichbaren Angeboten aus.
Neben der Ausstellung wird zudem eine Reihe von Veranstaltungen angeboten, die vom Rahmenprogramm fĂŒr Kinder ĂŒber den Ausstellungsbesuch in ClubatmosphĂ€re bis hin zu einer Komödie mit der (vermutlichen) Königsmutter Nofretete in der Hauptrolle reichen.

Die Ausstellung gastiert zwischen dem 9. MÀrz 2o13 und 1. September 2013 in Berlin-Treptow und kann tÀglich zwischen 10 und 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr) besucht werden.