Archiv

Artikel Tagged ‘Benefiz’

“Hope for Haiti” meistverkauftes Download-Album ever

27. Januar 2010 Keine Kommentare

Die Erdbeben-Katastrophe hat die Menschen weltweit bewegt. Etliche haben versucht zu helfen und zu spenden. Allen voran natĂŒrlich mal wieder die Musik- und Filmindustrie Hollywoods, sei es auch wirklich karitativen Zwecken oder eben nur aus PR-GrĂŒnden aus. Jedenfalls veranstaltete Goerge Clooney zusammen mit anderen Stars eine Benefiz-Gala, dessen daraus entstandenes Album bereits jetzt alle Verkaufszahlen sprengt.

“Hope fĂŒr Haiti” ist demnach das meistverkaufte Download-Album aller Zeiten. Fast weltweit schoss es auf Platz eins der Charts. Darauf auch enthalten der Charity-Song “Stranded” von Bono, Jay-Z, The Edge und Rihanna.

Hier wurde versucht ein zweites “We are the world” aufzubauen, das aber eindeutig scheitert. Schoss der Song zunĂ€chst auf Platz eins der iTunes-Charts fiel er innerhalb von 24h auf Platz 94. Das gab es noch nie zuvor!

Egal, man muss weiterhin den Menschen in Haiti helfen! Allerdings muss man an dieser Stelle noch erwĂ€hnen, dass nicht 100% der Einnahmen von “Hope for Haiti” auch tatsĂ€chlich nach Haiti gehen, sondern nur 82% des Einzeldownloads und 94% des Album-Downloads. Wo geht der Rest hin?

Die Toten Hosen spielen im SO36!

31. August 2009 Keine Kommentare

die_toten_hosen_hals_und_beinbruch-jdAlle Konzerte der Toten Hosen in Berlin waren ratz fatz ausverkauft. Wer letzte Woche daher kein GlĂŒck hatte, sollte sich morgen Abend unbedingt vor dem SO36 in Berlin anstellen. Denn hier hat man am Mittwoch, den 2. September, die Chance Campino und Co. in einer einmaligen und vor allem engen ClubatmosphĂ€re zu sehen.

Bekanntlich steht das legendĂ€re SO36 kurz vor der Schließung und so haben sich die Hosen bereit erklĂ€rt als zusĂ€tzlichen Dank an die treuen Berliner Fans und natĂŒrlich fĂŒr das SO eine Art Benefiz-Konzert zu veranstalten.

Die Jungs spielen fĂŒr lau. Der komplette Erlös aus dem Eintritt (29 Euro pro Karte) geht an das SO. Tickets gibt es nur morgen Abend, also am 1. September, von 20 Uhr bis 23 Uhr an der Konzertkasse 36 in der Oranienstraße 29! Nichts wie hin, das wird wirklich einmalig!

Achtung: Um Schwarzmarkthandel zu vermeiden, werden die Tickets personalisiert und auf zwei StĂŒck pro Person begrenzt. Also unbedingt fĂŒr jede Person, die mit will, einen Ausweis parat haben!