Archiv

Artikel Tagged ‘Night Of The Proms’

Roxette: Comeback bei der Nokia Night Of The Proms 2009

6. Mai 2009 Keine Kommentare

roxetteSieben Jahre nach der krankheitsbedingten Absage ihres Auftritts bei der Nokia Night Of The Proms feiern Roxette exklusiv im Rahmen der diesjĂ€hrigen “Klassik trifft Pop”-Tournee ihr internationales BĂŒhnen-Comeback. Mit Roxette konnte das erfolgreichste schwedische Pop-Duo aller Zeiten fĂŒr die JubilĂ€umstournee 2009 gewonnen werden. Mit Songs wie “It Must Have Been Love”, “The Look”, “Listen To Your Heart”, “Joyride”, “How Do You Do”, “Almost Unreal”, “Crash! Boom! Bang”, “Sleeping In My Car”, “Run To You”, “Dangerous”, “Fading Like A Flower” und “Wish I Could Fly” stĂŒrmten sie die deutschen Charts und verkauften ĂŒber 55 Millionen Alben.

Roxette besteht aus Per Gessle und Marie Fredriksson und ist nach Abba der erfolgreichste musikalische Schwedenexport. Im Gegensatz zu Abba setzte das Duo jedoch weniger auf eingĂ€ngigen Pop als auf Rock und Powerballaden. Bereits das DebĂŒtalbum “Pearls Of Passion” (1986) erreichte Platinstatus in Schweden. Der internationale Durchbruch gelang auf Ă€ußerst ungewöhnliche Art: Ein amerikanischer Austauschstudent hörte die Single “The Look” aus dem nur in Schweden veröffentlichten zweiten Langspieler “Look Sharp” (1988) und schickte sie an seine heimatliche Radiostation in Minneapolis. Dort wurde der Song rauf und runter gespielt. Mit dem Ergebnis, dass amerikanische Fans “The Look” auf Kassetten kopierten und an weitere Radiosender verteilten. In kĂŒrzester Zeit hatten Roxette einen amerikanischen Radiohit ohne eine kommerziell veröffentlichte Platte in den Staaten. EMI America nahm die sympathischen Schweden daraufhin umgehend unter Vertrag. Die Single “The Look” schoss an die Spitze der US-Charts und 24 weiterer LĂ€nder. Das dazugehörige Album hielt sich ĂŒber ein Jahr in den amerikanischen Top 100.

Auch der im Soundtrack von “Pretty Woman” eingesetzte Song “It Must Have Been Love” wurde ein Megaseller. Bei allen Kompositionen setzte Songschreiber Gessle auf ein einfaches Erfolgsrezept: die perfekte Mischung aus Beatles-Harmonien, singbare Melodien und Hard Rock-Gitarre kombiniert mit der unverwechselbaren Stimme von Marie Fredrikssons.

WĂ€hrend ihrer Welttournee “The Joyride”, benannt nach ihrem dritten Album, spielten Roxette 108 Shows in Europa, Australien, USA, und SĂŒdamerika vor insgesamt 1,7 Millionen Besuchern.

Bereits 2002 sollte Roxette als Headliner der Nokia Night Of The Proms das Programm des grĂ¶ĂŸten europĂ€ischen Tourneefestivals krönen. Über 600.000 Eintrittskarten waren bereits verkauft, als am Tag der Pressekonferenz zur Bekanntgabe der KĂŒnstler die Hiobsbotschaft eintraf: Marie Fredriksson war zu Hause gestĂŒrzt und hatte sich am Kopf verletzt. Die anschließende Untersuchung im Krankenhaus ergab, dass Marie an einem Gehirntumor litt, der zum GlĂŒck erfolgreich entfernt werden konnte.

Obwohl beide Musiker in den vergangenen Jahren jeweils auf Solopfaden unterwegs waren, gab es seit 2001 keine gemeinsamen Konzerte als Roxette. Im Rahmen der Nokia Night Of The Proms Tournee 2009 feiern Roxette nun ihr internationales Comeback und prĂ€sentieren ihre grĂ¶ĂŸten Hits mit orchestraler Begleitung. Dazu erreichte den Veranstalter folgendes Statement von Roxette:

“We are thrilled to finally be able to attend Night of the Proms. It’s gonna be the first time we share a live stage together since 2001 and it certainly feels most exciting to do it in front of the huge Night of the Proms audience. We look forward to performing some of our greatest hits and working together with the big Night of the Proms orchestra, which should fit our music very well.”

(Marie & Per)

Mit der Verpflichtung von Roxette erfĂŒllt sich Tourneeveranstalter und Produzent Dirk Hohmeyer einen lang gehegten Traum. Zum 15jĂ€hrigen JubilĂ€um des Erfolgskonzeptes verziert er die Geburtstagstorte mit noch weiteren musikalischen SahnehĂ€ubchen. Denn neben Roxette haben auch Heaven 17 und Alan Parsons zugesagt. Den klassischen Part ĂŒbernehmen die ungarischen Zwillinge Peter und Zoltan Katona an den klassischen Gitarren. Weitere GeburtstagsgĂ€ste sind John Miles und ein “special guest”, der in den kommenden Monaten bekannt gegeben wird. Auch die musikalischen Grundpfeiler der “Proms” werden 2009 nicht fehlen. Das Sinfonieorchester Il Novecento und der Chor Fine Fleur unter der Leitung von Robert Groslot proben bereits das GeburtstagsstĂ€ndchen.

Categories: Konzerte Tags: ,